Wolfgang Krebs

Geh zu, bleib da

Fr, 18.01.19 - 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

An diesem Abend gibt es viele gute Argumente dafür, Land zu gewinnen, indem man das Land nicht verliert. Und der Bitte zu folgen „Geh zu, bleib da!“. Kurz entschlossen veranstaltet Scheberl einen Motivationsabend, um diesem leidigen Trend den Kampf anzusagen.
Neues Programm
Ausverkauft
Zu den Details
Sa. 19. Januar
Beginn: 20:00 Uhr - Einlass: 19:00 Uhr
Lizzy Aumeier

Wie jetzt…?!

WIE JETZT…?! heißt des Neue Programm der preisgekrönten Kabarettistin Lizzy Aumeier Deutscher Kabarettpreis 2010 Bayerischer Kabarettpreis 2012. Wieder einmal dreht sich alles um den allgemeinen Wahnsinn der Welt, insbesondere der unseren!
Neues Programm
Ausverkauft
So. 20. Januar
Beginn: 11:30 Uhr - Einlass: 10:30 Uhr
Die Fischergass‘ Jazzer

Jazz & Crime mit Peter Freudenberger

Der Jazz & Crime Frühschoppen: Die Fischergass‘ Jazzer bekannt und beliebt durch ihre Jazzstücke mit „Ascheberscher“ Texten geben der heiteren Lesung von Peter Freudenberger und seinen Kriminalfällen in und um Aschaffenburg den passenden musikalischen Rahmen.
Ausverkauft
Do. 24. Januar
Beginn: 20:00 Uhr - Einlass: 19:00 Uhr
Matthias Egersdörfer und Gankino Circus

Die Rückkehr des Buckligen

Staunen Sie mit offenem Mund über Erzählungen von leidenschaftlicher Liebe, abgehackten Gliedmaßen, Suff und Völlerei. Hören Sie dazu Musik, die satt und glücklich macht. Mit: Maximilian Eder, Matthias Egersdörfer, Simon Schorndanner, Johannes Sens, Ralf Wieland
Fr. 25. Januar
Beginn: 20:00 Uhr - Einlass: 19:00 Uhr
Simon & Jan

Hallelujah

Simon & Jan sind clowneske Chronisten unserer Wirklichkeit. Ihre weitreichende Diagnose lautet Weltschmerz. Doch sie wissen Rat: Tombola für Pessimisten – jeder kriegt ein Hoffnungslos. Der Zuhörer findet sich hin- und hergerissen zwischen symphonischen Klängen und Quatsch in einem den Verstand beanspruchenden Programm voller Gefühl.
Sa. 26. Januar
Beginn: 20:00 Uhr - Einlass: 19:00 Uhr
Thomas Reis

Das Deutsche Reicht

DAS DEUTSCHE REICHT, das ist grenzenloser Spaß, da gibt es keine Obergrenze für schwarzen Humor. Selbst Zoten und Kalauer haben ein Recht auf Asyl. Da wird kein Lacher abgeschoben, nein, selbst der hemmungsloseste Schenkelklopfer hat unbefristetes Bleiberecht, solange er sich nur auf die eigenen Schenkel klopft. Thomas Reis wünscht Ihnen: Gute Unterhaltung!
Neues Programm
Zum kompletten Programm

Unsere Sponsoren & Partner