Viktoria Aschaffenburg

Zum Künstler
Gewählter Termin:
So, 10.02.19 - 18:00 Uhr

Viktoria lacht

Ein Lächeln für die Viktoria  Benefizveranstaltung zur Förderung und Unterstützung des Kinder- und Jugendfußballs der Viktoria Aschaffenburg
mit Urban Priol, Rolf Miller Andy Ost u.v.a.m.

Die Viktoria, ist nach wie vor der erfolgreichste Fußballverein am bayerischen Untermain. In seiner abwechslungsreichen und nun schon 117 Jahre alten Geschichte, gab es viele Höhepunkte und erfolgreiche Episoden. Aber leider, immer wieder auch, Rückschläge und schwierige Zeiten.
In den letzten Jahren wurde allerdings der Viktoria Aschaffenburg, sportlich wie wirtschaftlich, neues Leben eingehaucht. Unsere Viktoria entwickelt sich wieder zu dem sportlichen Aushängeschild in unserer Stadt. Auch wenn es mit der 1. Mannschaft mal rauf und wieder runter ging, in all den Jahren stand und steht der Verein aber für eine vorbildliche Kinder – und Jugendarbeit. Derzeit kicken 10 Mannschaften von der U9 bis zur U19 im einzigen Fußballleistungszentrum am bayerischen Untermain. Über 200 Kinder und Jugendliche, aus verschiedensten Nationen, aber mit ihrem Herzen in Aschaffenburg, zeigen vorbildlich das was den Vereinsfußball auszeichnet. Seine starke integrative und soziale Kompetenz. Und die gilt es unbedingt zu bewahren. An der Schwelle zum Profifußball, darf die Kinder. -und Jugendarbeit nicht leiden. Deshalb haben sich bekannte Künstler der Stadt zusammen getan um der Viktoria zu helfen, beides zu schaffen. Immer professionellere Strukturen um als Verein immer erfolgreicher zu werden. Aber dabei eben nicht seine sozialen und gesellschaftlichen Aufgaben zu vernachlässigen. Und das tun wir mit einem Lächeln für die Viktoria, unserem Verein in Aschaffenburg!

CLAJO HERRMANN
Aktuelles Programm: Männer schweigen wortlos
Natürlich sagen Männer auch mal was. Manchmal sogar mehr. Aber es vertreibt die Fische. Jede Silbe kann Beute verschrecken. Das haben Männer im Erbmaterial, auch die Nichtangler. Männer können morgens schon vor dem Frühstück nichts sagen.  Das fängt auf der Bettkante an, das „Vertreib´ mir nicht die Fische!“ und wird den ganzen Tag über durchgehalten als „Aggregatzustand eins“.
Clajo Herrmann, der schlanke Teil des Babenhäuser Pfarrer(!)Kabarett, wird auf der Bühne nicht schweigen. Insofern ist sein Auftritt unüblich für das Kommunikations-Portfolio des Mannes. Aber einer muss es ja tun. Einer muss das Schweigen brechen. Gut, zwei Stunden das ist viel, sehr viel. Aber hinterher redet er kein Wort mehr mit Ihnen! Versprochen.

Lore Hock:
Seit über 25 Jahren steht sie nun schon auf der Bühne. Erst zusammen mit dem Waldaschaffer Frauenkabarett und seit 2007 dann auch Solo. Die 76 jährige Lore Hock ist ein echtes Aschaffenburger Original. Ihre Programme sind immer ein Gang durchs pralle Leben. Das beginnt mit der Liebe und endet mit einer Beerdigung. Das ist nicht alles heile Welt: So lästert die dreifache Mutter und achtfache Großmutter auch mal kräftig über eingefrorene Eizellen und Samenbanken oder nimmt die Spießigkeit der Nachbarschaft auf Korn. Allzu politisch wird sie dabei nicht, aber scharfzüngig geht es trotzdem zur Sache. Mit ihr können sich die Leute können identifizieren und merken gar nicht wie sehr sie ihnen nur einen Spiegel vorhält. Das Herz am rechten Fleck, scharfe Beobachtungsgabe und ein echtes Schlappmaul… das ist Lore Hock.

ROLF MILLER:
Aktuelles Programm: Obacht Miller
Hier der ausländerfeindliche Syrer, da der vegane Jäger, dort Achim, Jürgen und Rolf, wie immer zu viert im Sixpack, all inclusive. Alles scheint wie immer, und bleibt genauso anders. Die Zeiten ändern sich, Miller bleibt – trocken wie eh und je, in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit. „Me, myself and I“ – wo ist das Problem, ich bin mir genug – aber damit reicht es jetzt endlich noch lange nicht: OBACHT MILLER – das neue Programm von Rolf Miller. Das Halbsatz-Phänomen zeigt uns erneut, dass wir nicht alles glauben dürfen, was wir denken…. „Ball flach halten, kein Problem… ganz ruhig, alles schlimmer äh… wie sich‘s anhört…“ wie immer weiß Miller nicht, was er sagt, und meint es genauso, denn wenn gesicherte Ahnungen in spritzwasserdichte Tatsachen münden, wer erliegt da nicht Millers Charme. Eben. Und das Ganze auch noch besser wie in echt, als ob Gerhard Polt im Audi A6 neben ihm sitzt. Und der Satiriker lässt wie immer nichts aus: die Notwendigkeit eines Atomkrieges, das unerlässliche Selfie beim Autobahngaffen, „äh, jaaaa, wieso denn nicht?“ – oder Jogis Jungs nach der Putin-WM. Und natürlich wie immer die „fleischfressende Freisprechanlage“ (so nennt Achim vorsichtig Millers Ex). Sie: „Und was ist wenn ich morgen sterbe?“ Er: „Freitag.“ Dabei fährt er weiter Cabrio durch die Welt, überzeugt im Diesel, denn Diesel ist Lebensgefühl.

Andy Ost:
Aktuelles Programm: kUnStPaRk OsT
Andy Ost
– das ist Comedy vom Feinsten! Als Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises und Gewinner der Kabarettbundesliga, verlegener Frauenversteher, chaotischer Lebemann und kindlicher Poet begeistert er sein Publikum. Er gehört zur neuen Generation unverbrauchter Entertainer. Variantenreich parodiert er aktuelle Lieder mit neuen Texten und baut sie geschickt und nahtlos in seinen Auftritt ein. Mit seinem unverwechselbaren Humor verwandelt Andy Ost jedes Programm in einen Lachmarathon – seien Sie dabei, wenn er wieder bei tosendem Applaus auf der Bühne steht!

LUCILLES LUMBAGO:
Lucille’s Lumbago ist eine siebenköpfige Rock ’n’ Roll-Band, deren Erfolg nun schon über 25 Jahre andauert. Die Jungs um Sängerin Chrisi und Sänger Alex verzaubern mit der explosiven Musik von Legenden wie Elvis Presley, Jerry Lee Lewis, Bill Haley & His Comets, Little Richard und vielen anderen mehr in Kombination mit ihren Showeinlagen auf der Bühne und im Publikum. Nicht umsonst lautet das Band-Motto „Je kürzer der Rock, desto schöner der Roll“. Der mehrstimmige Gesang trägt wesentlich zum Originalsound dieser typischen Musik der Fifties bei. Natürlich verwendet die Combo ausschließlich die Instrumente jener Zeit – und so liefern Kontrabass, Halbakustikgitarre, Standschlagzeug, Piano und Saxofon den Sound. Durch Auftritte in ganz Deutschland, unter anderem mit internationalen Stars wie beispielsweise Manfred Mann’s Earthband oder The Crickets, hat sich Lucille’s Lumbago in den vergangenen Jahren eine große Fangemeinde erspielt, denn das Septett liefert eine Bühnenshow, mit der das Publikum die Fünfzigerjahre nicht nur hören, sondern auch erleben kann…

URBAN PRIOL:
Aktuelles Programm: gesternheutemorgen
Priol hat alles überstanden: 16 Jahre Kohl, sieben Jahre Schröder und eine unbestimmt in die Zukunft reichende Ära Merkel. Dazu noch sieben Jahre Köhler und einen Ruckredenpräsident. Seit 35 Jahren steht er auf der Bühne und hat dabei vieles erlebt: Einen Elchtest, die Einführung des Privatfernsehens und, ach ja, den Fall der Mauer.
Nachdem das Energiebündel über drei Jahrzehnte deutsche Geschichte bühnentauglich begleitet hat, lässt er in seinem neuen Programm Kabarettklassiker, die in all den Jahren entstanden sind, neu aufleben. Eingebettet sind sie in Priols Markenzeichen: Das tagesaktuelle Sofortverwursten irrster Irrungen und Wirrungen. Dabei schießt der Pointen-Cowboy des politischen Kabaretts stets locker aus der Hüfte und immer so schnell, wie es ihm der noch heiße Lauf der Geschichte ermöglicht. Neben dem Heute, das morgen schon ein gestern sein wird, gönnt sich der Spötter auch einen spekulativ-utopischen Ausblick auf die Zukunft. Den Zuschauer erwartet tiefsinniges, brandaktuelles Kabarett, geschmückt mit den Highlights der letzten Jahrzehnte, ein farbenfrohes Feuerwerk der gehobenen Unterhaltung. Möge das Vorwärts zum Rückwärts mit Mut nach wie vor seine Gültigkeit behalten!

Alle Künstler verzichten auf Ihre Gagen zugunsten der Kinder.- und Jugendabteilungen der Viktoria Aschaffenburg

Veranstaltungsort: Stadthalle am Schloss

Karten kaufen

Leider haben Sie die Veranstaltung verpasst.
Presseinformationen