Direkt zum Inhalt wechseln

Moderation: Fee Badenius

Zum Künstler
Presseinformationen FÜR

Ein Abend Namens Waltraut im Mai

Pressetext kurz

Kurzen Pressetext downloaden

Waltraut zeigt die Vielfalt der Weiblichkeit, ihre Bühne ist offen für Kabarett, Comedy, Musik, Kunst aller Art, aber auch für Projektvorstellungen und Vernetzung zur Unterstützung von Mädchen und Frauen. Moderation: Fee Badenius, Gäste sind: Ana Lucía  und Marie de Miel


Pressetext lang

Langen Pressetext downloaden

Wer ist Waltraut und was macht DIE in Aschaffenburg? Nun, Waltraut ist die Hälfte der Menschheit!
Vielleicht nicht der hippeste Name, aber er bedeutet nichts anders als „starke Herrscherin“. Denn früher stand „waltan“ für herrschen und „trud“ bedeutete Stärke oder Kraft…  Waltraut – die Starke, so heißt eine neue Reihe im Hofgarten. Auf der Bühne: starke Frauen, lustige Frauen, verletzliche Frauen, freie Frauen – und auch der ein oder andere Mann, wenn es passt. Waltraut zeigt die Vielfalt der Weiblichkeit, ihre Bühne ist offen für Kabarett, Comedy, Musik, Kunst aller Art, aber auch für Projektvorstellungen und Vernetzung zur Unterstützung von Mädchen und Frauen. Moderiert wird der Abend von Fee Badenius (www.feebadenius.de), die sich mit zahlreichen Auftritten in Aschaffenburg schon einen Namen gemacht und in die Herzen des Publikums gesungen hat.

Ihre Gäste sind Ana Lucía  und Marie de Miel

In München kennt Ana Lucia schon jeder Comedy-Fan. Im Kollektiv Servus Comedy bringt sie den Süden seit Jahren zum Lachen. Auf Tour kann man sie mit Carolin Kebekus, bei Nightwash oder im Vorprogramm von Maria Clara Groppler sehen. Mit einem unvergleichlichen Blick auf die Welt junger Erwachsener ist die aufstrebende Comedian einer der witzigsten Menschen in der bayrischen Hauptstadt. Doch wie ist das Leben als Latina zwischen Alltagsstress und den großen Bühne? Zeit dass es der Rest der Republik erfährt.

 

Musikalische Geschichten direkt aus dem Leben, persönlich erzählt, lassen einen beinahe glauben, man hätte diese Situationen miterlebt. Nachdenklich, humorvoll, verspielt. Doch auch wenn sich die Aschaffenburger Liedermacherin Marie de Miel nicht immer zwischen Gitarre und Klavier entscheiden kann: Das Zentrum ihrer Lieder ist immer ihre Stimme, mit der sie ihrem Publikum im Nu ein Lächeln ins Gesicht zaubert oder Tränen in die Augen treibt. In den letzten Jahren hat sie das Improvisieren für sich entdeckt und zaubert seitdem Lieder aus dem Nichts, indem sie sich dazu die Vorgaben direkt aus dem Publikum holt.


Pressebilder