Das Büro des Hofgarten-Kabarett bleibt, aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen, für den Publikumsverkehr geschlossen!
Fr. 04. Juni 2021
Beginn: 20:00 Uhr - Einlass: 19:00 Uhr
Der Tod

Zeitlos

Uns ist es gelungen einen Nachholtermin für diese Veranstaltung zu finden. Am 04.06.2021 werden wir das Gastspiel nachholen können. Gemeinsam mit der Hospizgruppe Aschaffenburg!
Veranstaltung für die Hospizgruppe Aschaffenburg
Sa. 05. Juni 2021
Beginn: 20:00 Uhr - Einlass: 19:00 Uhr
William Wahl

Wahlgesänge

Alle Veranstaltungen im November 2020 mussten, gemäß den gesetzlichen Vorgaben zur Bekämpfung der Corona-Pandemie abgesagt oder verschoben werden.
Neue Termine werden in Kürze hier bekannt gegeben. Alle bereits gekauften Tickets behalten selbstverständlich Ihre Gültigkeit.
Sa. 12. Juni 2021
Beginn: 20:00 Uhr - Einlass: 19:00 Uhr
Sarah Bosseti

Ich hab nix gegen Frauen, du Schlampe!

Sarah Bosetti ist eine Erfindung ihrer Eltern. Seit 1984 ist sie anwesend, halb Mensch und halb Frau, studierte zunächst Filmregie in Brüssel und zog dann nach Berlin, wo sie sich seither zur Ersparnis eigener Heizkosten im Scheinwerferlicht der Lese- und Kabarettbühnen wärmt.
Sa. 19. Juni 2021
Beginn: 19:00 Uhr - Einlass: 18:00 Uhr
Moderation: Michl Müller

20. Sommerrausch im Seegarten Amorbach

Wegen der Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Krise, musste die Veranstaltung verschoben werden.
Am 08. Juli 2001 begann die Erfolgsgeschichte des Sommerrausches. Urban Priol`s Idee eines Open-Air Kabarettfestivals wurde damals im begeistert aufgenommen. 2021! hebt sich der Vorhang zum zwanzigsten Mal. URBAN PRIOL ist beim Jubiläum selbstverständlich wieder mit dabei. 10 Jahre lang hat er moderiert, das macht mittlerweile MICHL MÜLLER. Freuen sie sich weiterhin auf WILLY ASTOR, MUNDSTUHL und unsere Local Heroes JOHANNES SCHERER & ANDY OST.
Fr. 25. Juni 2021
Beginn: 20:00 Uhr - Einlass: 19:00 Uhr
Stefan Waghubinger

Jetzt hätten die guten Tage kommen können

90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe.