Das Hygienekonzept unseres Hauses

Ab dem 03. April, fallen die Corona-Regeln weitestgehend. Für den Hofgarten bedeutet das keine 2G – Regeln mehr, kein Abstand und keine Masken.
Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens in Stadt und Kreis Aschaffenburg appellieren wir jedoch an die Eigenverantwortung unserer Gäste und empfehlen weiterhin das Tragen einer FFP2-Maske oder eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes in Innenräumen.
Dank Ihrer Unterstützung/Spenden ist es uns möglich, trotz immer noch defizitärer Rahmenbedingungen, wieder ein Veranstaltungsprogramm zu präsentieren. Damit wir trotz der Einschränkungen entspannte Vorstellungen erleben können, haben wir hier die wichtigsten Änderungen und Maßnahmen zusammengefasst. Die Gesundheit unserer Gäste, aber auch die der Künstler*innen und unseres Personals liegen uns sehr am Herzen. Daher haben wir an allen Stellen unseres Kulturbetriebs mit wachsamem Auge die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet und umgesetzt. Darüber hinaus werden wir diese je nach Infektionsgeschehen weiter anpassen, damit Sicherheit und Schutz für alle gewährleistet ist.

Technische Maßnahmen
Der Hofgarten verfügt bereits über eine moderne und leistungsfähige Lüftungs- und Klimaanlage. Diese haben wir auf 100% Ab.- und Zuluft umgerüstet. Damit wird die Verteilung gefährlicher Aerosole verhindert. Zusätzlich haben wir die Zuluft mit hochwertigen F7-Filtern ausgerüstet.
(Sie dürfen sich wie in einem Flugzeug fühlen, nur mit einer „Beinfreiheit“ wie in der First-Class. Bei Ryan-Air passt auf diese Fläche ein kompletter Kegelclub)

Ticketverkauf/ Saal Plan
Wir werden bis zum endgültigen Abklingen der Pandemie, ca. 20% der Plätze weiterhin nicht verkaufen, für etwas mehr Abstand…   

Künstler/ Programm
Wir berücksichtigen, dass aufgrund der aktuellen Situation nur einzelne Künstler bzw. kleine Ensembles auftreten. Der Abstand der Künstler*innen untereinander und zum Publikum wird gewahrt.

Krankheitssymptome
Sollten Besucher vor der Vorstellung über Krankheitssymptome klagen, bitten wir diese zur Sicherheit weiterhin auf den Besuch unseres Theaters zu verzichten.

Einlass
Der Einlass beginnt um 19.00 Uhr über das Foyer des Theaters. Bei vollem Haus wird ein zweiter Einlass geschaffen, um die Besucherströme zu entzerren. Die Gäste werden mit entsprechenden Schildern auf die Laufrichtungen hingewiesen. Am Einlass ist ein entsprechender Spuck- und Hygieneschutz angebracht worden. Wir empfehlen das Tragen einer FFP2-Maske oder eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.

Verhaltensregeln für unsere Gäste
Die Besucher werden durch das Personal aber auch Hinweisschilder auf die allgemeinen Hygiene-Regeln hingewiesen:

  • Regelmäßiges Hände-Waschen (mind. 30 Sekunden)
  • Hände vom Gesicht fernhalten
  • Verzicht auf das Händeschütteln und Umarmungen
  • Niesen in die Armbeuge
  • Benutzung von Desinfektionsmittel zur Handdesinfektion
  • größtmöglichen Abstand zu anderen Gästen halten (auch auf der Toilette, beim Getränkekauf, etc.)

Anweisungen Personal
Die Gäste sind angehalten, sich an die Anweisungen des Personals zu halten. Es gilt das Hausrecht. Gäste können durch das Theaterpersonal der Veranstaltung und des Hauses verwiesen werden, wenn sie die hier genannten Regelungen und die Anweisungen des Theaterpersonals missachten. Das Theater kann gegenüber diesen Personen ein unbefristetes Hausverbot aussprechen.

Pausen
Am Ausschank ist ein entsprechender Spuck- und Hygieneschutz angebracht worden.
Auch in den Pausen werden die Gäste darauf hingewiesen, unnötige Bewegungen zu reduzieren, wir empfehlen auch im Foyer eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und ggf. Abstände einzuhalten.

Ende der Veranstaltung
Regulierter und geordneter Auslass mit vorgegebenen Laufrichtungen. Das Theater verfügt über 4 ebenerdige Ausgänge, die je nach Auslastung geöffnet werden. Beim Ausgang durch das Foyer empfehlen wir das tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.